Vinzenz magazin: Pfleger*in – die Berufung zum Traumberuf

Wien (OTS) – Helfen zum Beruf machen. Viele Menschen suchen derzeit eine neue berufliche Herausforderung. Eine Umorientierung zur Gesundheitspfleger*in bietet nicht nur sichere Job-Chancen, sondern auch eine Arbeit mit Mehrwert. Die Vinzenz Gruppe will den Umstieg so einfach wie möglich machen, beispielsweise mit der zweijährigen Ausbildung zur Pflegefachassistent*in. Eine erfüllende Karriere im Krankenhaus kann für jede*n jederzeit starten. Das Vinzenz magazin gewährt Einblick in die Welt des Gesundheitswesens und aktuelle Themen aus dem Pflegealltag.

Die aktuelle Krise bringt den akuten Mangel an Pflegepersonal drastisch zu Tage. In Österreichs Spitälern werden tausende Arbeitskräfte gesucht. Auch in den sieben Krankenhäusern der Vinzenz Gruppe sind zahlreiche Stellen im Pflegebereich ausgeschrieben.

Gleichzeitig sind derzeit viele Menschen auf der Suche nach einem Job mit Mehrwert oder wollen der Gesellschaft etwas zurückgeben. Jene Personen können eine Alternative in einem abwechslungsreichen, sinnstiftenden und fordernden Pflegeberuf finden.

Deshalb will die Vinzenz Gruppe Menschen aus anderen Berufsgruppen, die unter der Coronakrise leiden, den Umstieg erleichtern. Im Rahmen einer zweijährigen Ausbildung kann man sich zur Pflegefachassistent*in umschulen lassen.

Pflege: Sicherer Arbeitsplatz mit Mehrwert

Während viele Berufsbranchen stark unter der Coronakrise leiden, boomen Gesundheitsberufe. Berechnungen des Sozial- und Gesundheitsministeriums zeigen, dass in den nächsten Jahren 76.000 Pfleger*innen gebraucht werden. Dies lässt sich einerseits darauf zurückführen, dass unsere Gesellschaft immer älter wird. Andererseits geht in den nächsten zehn bis 15 Jahren auch die Generation Babyboomer in Pension. Diese sicheren Berufsaussichten machen den Gesundheitsbereich für Arbeitnehmer besonders attraktiv.

Von der Flugbegleiterin ins Spital

Immer mehr Berufstätige orientieren sich neu. Am Vinzentinum Wien, der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege sowie Akademie für Gesundheitsberufe der Vinzenz Gruppe, absolvieren derzeit auch einige ehemalige Flugbegleiter*innen die Ausbildung zur Pflegefachassistenz. Sie sind bereits Nachtzeiten gewohnt, stressresistent und menschenorientiert. Berufe in der Gesundheitsbranche sind nicht nur für junge Menschen interessant, sondern auch für Quereinsteiger*innen, die sich nach einem sicheren Arbeitsplatz sehnen – unabhängig vom Geschlecht.

„Als ich mit der Ausbildung zur Diplomkrankenschwester begann, waren wir 101 Frauen und ein Mann. Heute ist ca. jede siebente Pflegeperson in Ausbildung männlich,“ erinnert sich Barbara Klemensich, strategische Leiterin des Vinzentinum Wien, an ihren Karrierestart.

Einer, der sich für diese Ausbildung entschieden hat, ist Daniel Binder. Der Oberösterreicher war Installateur für Heizungsbau und Ökoenergietechnik. Schließlich hat er im zweiten Bildungsweg das Pflegediplom erlangt. Jetzt arbeitet er als OP-Instrumentar am Ordensklinikum Linz.

Vinzenz magazin: Insights aus dem Leben im Krankenhaus

Das Magazin der Vinzenz Gruppe erscheint viermal pro Jahr und richtet sich an Menschen, die sich für Gesundheitsthemen begeistern. Die neueste Ausgabe des Vinzenz magazin mit vielen weiteren interessanten Beiträgen steht ab sofort unter [www.vinzenzgruppe.at] (http://www.vinzenzgruppe.at/)zum kostenlosen Download im PDF-Format zur Verfügung.

Vinzenz Gruppe Krankenhausbeteiligungs- und Management GmbH
Annemarie Kramser
0664/412 50 39
annemarie.kramser@vinzenzgruppe.at
www.vinzenzgruppe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.