Zerreißprobe Kinderbetreuung: Oberösterreich hat großen Aufholbedarf

ONLINE-PRESSEKONFERENZ

Linz (OTS) – Egal, ob bei den Kinderbetreuungsplätzen, bei den Öffnungszeiten der Kindergärten und Krabbelstuben oder beim Ausbau ganztägiger Schulen: In Oberösterreich kommen die Interessen der Kinder und ihrer (berufstätigen) Eltern zu kurz. Verantwortlich dafür ist das Land Oberösterreich. Bei einer Online-Pressekonferenz am Montag, 15. März 2021, um 11 Uhr unter dem Titel

Zerreißprobe Kinderbetreuung: Oberösterreich hat großen Aufholbedarf

benennen wir die Mängel bei den Angeboten an Kinderbetreuung und ganztägigen Schulformen sowie unsere Forderungen an die Landespolitik.

Als Gesprächspartner/-innen stehen Ihnen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und die Leiterin der Abteilung Bildung, Jugend und Kultur, Mag.a Bernadette Hauer, zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an der Online-Pressekonferenz.

Über diesen [Link]
(https://akooe.webex.com/akooe/onstage/g.php?MTID=e7fa2ae7e0db6268fe6
fff981d5846c58) können Sie sich gerne anmelden.

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Dominik Bittendorfer
+43 (0)50 6906-2191
dominik.bittendorfer@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.