tobaccoland plant neuen Standort mit über 30 Mio. Euro Investitionsvolumen

Wien (OTS) – tobaccoland, Österreichs führender Großhändler und Logistiker für Trafiken, plant die Neuerrichtung eines Verwaltungs-und Logistikzentrums in bzw. im Umfeld von Wien. Aktuell ist das Unternehmen mit rund 180 Mitarbeitern im 16. Bezirk in Wien angesiedelt. Momentan steht man am Anfang der Planungsphase und geht von einem Investitionsvolumen über 30 Mio. Euro aus. Der Umzug soll Anfang 2024 über die Bühne gehen.

Mag. Manfred Knapp, General Manager von tobaccoland, erklärt dazu:
„Aufgrund des Wachstums der vergangenen Jahre und um unseren eigenen Anspruch auf höchste Servicequalität einlösen zu können, werden unsere bestehenden Flächen absehbar zu klein. So brauchen etwa die Lagerung und Kommissionierung von Tabak- und Nontabakwaren mehr Platz und mittelfristig zusätzliche modernste Ausstattung. Diesen Schritt setzen wir daher bewusst als Zeichen der Stärke und der Weiterentwicklung unserer Wettbewerbsfähigkeit.“

Über tobaccoland

tobaccoland ist ein modernes, serviceorientiertes Logistik- und Dienstleistungsunternehmen, das österreichweit circa 5.200 Trafiken mit Artikeln des täglichen Bedarfs versorgt – begonnen bei den klassischen Rauchwaren mit mehr als 135 Zigaretten- und über 600 Zigarrensorten über Autobahnvignetten und Prepaid-Karten bis hin zu digitalen Zahlungsmitteln und Lotto. Pro Tag werden rund 800 Trafiken von 31 LKW-Fahrern versorgt. tobaccoland beschäftigt in Österreich rund 180 Mitarbeiter und ist Teil des weltweiten JTI-Konzerns.

Robert Bauer, accelent communications
robert.bauer@accelent.at
0664 737 265 93

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.