Sitzung der NÖ Landesregierung

St. Pölten (OTS/NLK) – Die NÖ Landesregierung hat unter Vorsitz von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner u. a. folgende Beschlüsse gefasst:

Den niederösterreichischen Gemeinden wurden aus den Mitteln der Bedarfszuweisungen 3.090.499 Euro als Bedarfszuweisungen III für energiesparende Maßnahmen bewilligt.

Weiters hat die NÖ Landesregierung beschlossen, die Stadtgemeinde Tulln mit 160.000 Euro für das Kulturprogramm im Jahr 2022 zu unterstützen.

Ein weiterer Beschluss hat die Festlegung des Landesklinikums Mauer in Mauer bei Amstetten als Austragungsort der NÖ Landesausstellung 2026 im Mostviertel mit dem Arbeitstitel „Wunder Mensch. Seelische Gesundheit im Wandel der Zeit“ zum Gegenstand.

Für den Jahresbetrieb im Stadttheater Mödling erhält der Verein Theater zum Fürchten einen Finanzierungsbeitrag in Höhe von 350.000 Euro.

Beschlossen wurde auch eine Förderung der Waldviertler Kulturinitiative, die das Wald4tler Hoftheater betreibt, in Höhe von 420.000 Euro für das Spieljahr 2022.

Der „Verein zur Förderung von NachwuchskünstlerInnen im modernen Musiktheater“ erhält einen Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 20.000 Euro.

Für sechs Projekte wurde eine Förderung aus Mitteln des NÖ Landschaftsfonds in der Höhe von insgesamt 1.585.852,48 Euro beschlossen.

Zur anteiligen Unterstützung der Aufwendungen für effektive und effiziente Maßnahmen im Nachwuchsleistungssport in der Sportart Eishockey wurde eine Förderung des Landes Niederösterreich für den Zeitraum 1. Juli 2022 bis 30. Juni 2023 in Höhe von 183.500 Euro genehmigt.

Die drei Gemeinden Gänserndorf, Bisamberg sowie Wiener Neustadt werden bei der Errichtung von drei Radverkehrsanlagen mit einer nicht rückzahlbaren Förderung von gesamt bis zu 284.155,85 Euro unterstützt.

Beschlossen wurde auch die Fortführung der Finanzierung des Projektes „BBO – Berufs- und Beschäftigungsorientierung“ für das Jahr 2022. Dieses Projekt umfasst die drei Teilbereiche „Variables Individuelles Arbeiten“, „Training Orientierung Integration“ und „Produktladen und Infopoint“ und ermöglicht die Beschäftigung von Personen mit psychischen Erkrankungen im Raum St. Pölten.

Auch die Fortführung der Finanzierung des Projektes „AIB – Aktivierende Individuelle Beschäftigung“ für das Jahr 2022 wurde genehmigt. Dadurch wird die Beschäftigung von rund 30 bis 35 Personen mit psychischen Erkrankungen im Raum Krems auf Teilzeitarbeitsplätzen ermöglicht. Das Angebot umfasst die Bereiche Bügelservice, Textilveredelung, Kleinmontagen und Versand.

Der Verein „Ökokreis“ erhält für das Qualifizierungsprojekt „FacharbeiterInnen-Intensivausbildung für Langzeitarbeitslose“ für das Jahr 2023/2024 eine Unterstützung in der Höhe von bis zu 100.000 Euro.

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann
02742/9005-12172
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.