Oö. Volksblatt: „Masse und Macht“ (von Herbert SCHICHO)

Ausgabe vom 9. März 2021

Linz (OTS) – Vermutlich sind die Fußstapfen von Donald Trump für Herbert Kickl zu groß. Und die Jesuitenwiese im Prater ist auch nicht das Kapitol. Aber Anleihen nimmt sich der Ex-Minister am Ex-Präsidenten schon – einerseits, wie man die Massen aufhetzt und andererseits, wie man sich dann vor der Verantwortung drückt. Dass sich Politiker dieser eigentlich bewusst sein sollten, ist klar. Denn wie schreibt schon Elias Canetti in „Masse und Macht“: „Der wichtigste Vorgang, der sich innerhalb der Masse abspielt, ist die Entladung.“ Aber vielleicht kommen nun auch Teile der FPÖ – wie bei den amerikanischen Republikanern – zur Vernunft: Es wäre wichtig, damit die Spirale der Gewalt nicht weiter hochgeschraubt wird.

Oö. Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.