OVE-Energietechnik-Tagung 2022: Innovative Konzepte für neue Herausforderungen der Energietechnik-Branche

DIE NEUEN HERAUSFORDERUNGEN DURCH DIE TURBULENZEN AM ENERGIEMARKT, AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM BEREICH ELEKTROMOBILITÄT UND LADEINFRASTRUKTUR, INNOVATIVE SPEICHERTECHNOLOGIEN SOWIE STROMBASIERTE PROZESSE FÜR INDUSTRIE UND GEWERBE STEHEN IM MITTELPUNKT DER OVE-ENERGIETECHNIK-TAGUNG AM 19./20. OKTOBER IN GRAZ. EINE TEILNAHME IST IN PRÄSENZ ODER ONLINE MÖGLICH. 

Die aktuelle Situation im Gassektor und die damit verbundenen Turbulenzen an den Strommärkten machen den Umbau unseres Energiesystems noch dringlicher. Doch die Energiewende mit dem massiven Ausbau von Erneuerbaren Energien bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich – etwa die Integration der Erneuerbaren und der Elektromobilität in unser Stromnetz, die Dekarbonisierung von industriellen Prozessen sowie die Notwendigkeit neuer Speicher und Speichertechnologien. Im Rahmen der OVE-Energietechnik-Tagung präsentieren Expert:innen aus Wirtschaft und Forschung, Energieunternehmen, Netzbetreiber und Interessensvertretungen aktuelle Projekte, Forschungsergebnisse und innovative Lösungsansätze.

HOCHRANGIGE KEYNOTE-SPEAKER

Martin Graf, Vorstandsdirektor der Energie Steiermark AG, stellt die Bedeutung des Netzausbaus für die Energiewende in den Mittelpunkt seiner Keynote: _“Durch regionale Investitionen in den Bereichen Öko-Strom und Netzausbau stärken wir nicht nur die regionale Wertschöpfung, sondern schaffen gleichzeitig Sicherheit in Zeiten der Energiekrise.“ _E-Control-Vorstand Alfons Haber wird auf die Anwendungsmöglichkeiten neuer Technologien und die möglichen Entwicklungen bis 2030 eingehen. _„Versorgungssicherheit erfordert einen raschen Infrastrukturausbau und eine koordinierte Anstrengung bei allen Beteiligten“_, zeigt auch er sich überzeugt. Die Herausforderungen beim Gasausstieg aus dem Raumwärmemarkt wird Gerhard Fida, Geschäftsführer der Wiener Netze, in seinem Beitrag thematisieren.

WINDKRAFT, PHOTOVOLTAIK UND WASSERKRAFT IM ZENTRUM

Vera Immitzer, Geschäftsführerin von Photovoltaic Austria wird in ihrer Keynote die Potenziale der Photovoltaik, aber auch die Herausforderungen am Weg zu einer vollständig erneuerbaren Stromversorgung aufzeigen._ „Die Photovoltaik hat sich vom Underdog zum Big Player der Energiewende gewandelt“, _so Immitzer. Die langfristige Perspektive der Windkraft in Österreich und die Voraussetzungen für einen raschen weiteren Ausbau wird Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft, beleuchten. Auch die Notwendigkeit von Kurz- und Langzeitspeichern sowie aktuelle Projekte im Bereich Wasserkraft werden im Rahmen der Tagung thematisiert.

FOKUS AUF INNOVATIVE FORSCHUNGS- UND PILOTPROJEKTE

Welche innovativen Ansätze gibt es aktuell im Bereich Elektromobilität? Wie können Industrieunternehmen auf Basis von strombasierten Prozessen fossile Energieträger ersetzen und klimaneutral werden? Warum braucht es den Ausbau von Speicherkapazitäten und welche neuen Technologien können diese sicherstellen? Wie können die hohen Niveaus von Versorgungssicherheit, Netzstabilität und Systemsicherheit aufrechterhalten werden? Anhand aktueller Forschungs- und Pilotprojekte werden mögliche Lösungen für diese Fragestellungen vorgestellt und mit Vertreter:innen der österreichischen Forschungsinstitutionen diskutiert.

DETAILS UND ANMELDUNG

Die Teilnahme an der OVE-Energietechnik-Tagung ist sowohl in Präsenz als auch online möglich. Im Rahmen der Abendveranstaltung werden die OVE-Energietechnik-Preise sowie der Prof. Werner Rieder-Preis vergeben. Alle Veranstaltungsdetails, das komplette Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.energietechnik-tagung.at.

_ÜBER DEN OVE:_

_Der OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik ist eine moderne und unabhängige Branchenplattform und gestaltet die Entwicklung der Elektrotechnik und Informationstechnik in Zeiten des digitalen Wandels aktiv mit. Der OVE vernetzt Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft, Energieunternehmen sowie Anwender:innen und fördert mit zahlreichen Weiterbildungsangeboten den Erfolg der Branche. Mit seinen Kerngebieten elektrotechnische Normung, Zertifizierung und Blitzforschung vertritt der Verband die österreichischen Interessen offiziell in internationalen Gremien. Die OVE Energietechnik ist eine Fachgesellschaft im OVE, die Vertreter:innen aus Energieunternehmen, Elektroindustrie, Wissenschaft und Behörden vereint._ _Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website __www.ove.at_.

Österreichischer Verband für Elektrotechnik OVE
Mag. Cornelia Schaupp
Presse & Kommunikation
+43 1 587 63 73 – 534
c.schaupp@ove.at
www.ove.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.