Palumba: das Tinder für die Europawahlen mit bereits über 130.000 Matches

Ein süßes Täubchen und ein Gen Z Team – so soll die Mobilisierung von jungen Wähler:innen zur Europawahl am Sonntag gelingen

5 Minuten swipen wie auf Tinder und dann in einer Spotify-Wrapped inspirierten Ansicht seine Ergebnisse erkunden – garniert mit Referenzen zu Taylor Swift. Das verspricht die Open-Source Wahlhelfer-App Palumba anlässlich der Europawahl am Sonntag. Allen noch Unentschlossenen soll Orientierung und Unterstützung bei der Wahlentscheidung geboten werden.

DURCHSCHLAGENDER ERFOLG

Mit bereits über 130.000 gefundenen Matches und Top-Platzierungen im App Store in 10 europäischen Ländern ist Palumba bereits jetzt aus dem Stand ein voller Erfolg. Zuspruch und Unterstützung erhielt Palumba sehr früh von großen Institutionen wie dem Europäischen Parlament, der Arbeiterkammer und zahlreichen nationalen Jugendräten. Beim Launch Event in Barcelona ließ der offizielle Sprecher des Europäischen Parlaments Jaume Duch durchblicken, dass er das Projekt persönlich verfolge und es ihm auch als Privatperson große Hoffnung mache. 

EIN TÄUBCHEN MADE IN AUSTRIA

Entstanden ist die Idee zu Palumba am Europäischen Forum Alpbach in Österreich. Dort, im kleinen Dörfchen in den Alpen, fand sich das Team aus Ländern quer aus Europa zusammen. Das Ziel war inspiriert durch das Forum selbst: Die oft sehr abstrakte EU-Bubble in die Sprache von jungen Menschen herunterzubrechen und sie am Sonntag zum Wählen zu begeistern. 

“Die Idee ist nicht, die Wahl in eine Richtung zu beeinflussen, sondern jungen Menschen Parteien zu zeigen, die für ihre Ideen einstehen. Ihnen zu zeigen, wofür es sich lohnen könnte, am Sonntag wählen zu gehen”

VON JUNGEN MENSCHEN FÜR JUNGE MENSCHEN

Getragen wird Palumba von einem Team aus über 150 Freiwilligen aus allen 27 Mitgliedstaaten der EU und darüber hinaus. Daraus ergibt sich eine enorme Diversität an Meinungen, politischen Orientierungen und Zugängen, die das Projekt nur noch stärker machen. Palumba ist ein organisch gewachsenes Grass-Roots-Projekt von jungen Menschen für junge Menschen und damit besonders authentisch.

UNPARTEIISCH UND SACHLICH

Die Statements und Themen, die geswiped werden, sind Ergebnis eines monatelangen Auswahlverfahrens. Zusammengetragen aus Vorschlägen dutzender NGOs und Jugendvertretungen, wurden die Anliegen unter Beihilfe eines wissenschaftlichen Beirats zusammengeführt und auf die 27 finalen Fragestellungen reduziert. Die Gewichtung der Parteien wurde vom unabhängigen Think Tank CIDOB vorgenommen und ebenfalls vom wissenschaftlichen Beirat geprüft. Resultat sind aussagekräftige Statements mit entsprechender Zuordnung zu europäischen Parlamentsgruppen, auf die man sich verlassen kann. Das alles dient zur Anregung zu einem Vergleich zwischen Themengebieten und Diskurs zwischen Freund:innen. 

INTERNATIONALE BERICHTERSTATTUNG

“Viral effects are key to the app concept. The interface has been designed to be pleasant and easy to share on social media. […] This June, some 365 million people will be eligible to vote in the EU Elections, including many young voters for whom social media is a vital resource for campaigning” – Euronews 30.04.2024

Palumba EU

Weitere Presse Ressourcen unter https://palumba.eu/de/media-center

Michael Kudler
Tel.: +43 660 5077849
Mail: hello@palumba.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.