„AK Classics“ starten: Zum Auftakt gibt´s atemberaubenden „Tanz der Gefühle“ mit Shooting-Star Katharina Wincor

Linz (OTS) – Klassisches und Hochkultur zu günstigen, leistbaren Preisen – das war seit jeher ein Ziel der Kulturangebote der AK Oberösterreich. Nach der Corona-bedingten Absage der letztjährigen Konzertreihen starten die „AK Classics“ wieder durch. Und wie schon so oft, bietet die AK Oberösterreich jungen Talenten eine Bühne vor großem Publikum. Zum Auftakt der neuen Konzertreihe wirbelt am 21. Oktober gleich mal ein Shooting-Star am Dirigentenpult durchs Brucknerhaus in Linz. Katharina Wincor gastiert mit einem temperamentvollen Programm.

Die 26-jährige Vöcklabruckerin stammt aus einer bekannten Musikerfamilie und hat bereits einen steilen Aufstieg hinter sich. Sie absolvierte an den Musikhochschulen Wien und Zürich ein Dirigierstudium. Beim Gstaad Menuhin Festival 2017 erhielt Wincor den renommierten Neeme-Järvi-Preis, im Vorjahr gewann sie den dritten Preis beim Mahler-Wettbewerb. Als eine von nur vier Dirigenten/-innen lud sie Iván Fischer – einer der visionärsten Orchesterleiter der Welt – zu einem Meisterkurs beim Royal Concertgebouw Orchestra ein und engagierte sie anschließend als seine Assistenzdirigentin für besondere Projekte mit dem Budapest Festival Orchestra. Zu ihren Mentoren zählt zudem Riccardo Muti. Wincor hat bereits mit weltbekannten Orchestern wie dem Danish National Symphony Orchestra, dem Bamberger Symphonieorchester und dem City of Birming-ham Symphony Orchestra zusammengearbeitet. Heuer feierte die Kritik ihre Leistung beim Abonnement-Debüt des Dallas Symphony Orchestra enthusiastisch.

Für ihr Konzert mit dem Brucknerorchester Linz am 21. Oktober hat Wincor „Tänze aus Galánta“ von Zoltan Kodály, das Klavierkonzert Nr. 3 von Bela Bartók (mit Pianist István Lajkó) und die „Italienische“ Symphonie von Felix Mendelssohn Bartholdy gewählt. Die bekannte Ö1-Moderatorin Renate Burtscher nimmt die Konzerteinführung vor und begrüßt mit AK-Vizepräsident Josef Madlmayr den Mitbegründer der „AK Classics“ und ehemaligen AK-Direktor Franz Lettner.

„Heuer begeht die AK Classics-Reihe ihr 60-jähriges Jubiläum. Seit 1961 haben mehr als 250 große Sinfoniekonzerte in Linz stattgefunden. Ganz unserem Ziel verpflichtet, hochqualitative Konzerte zu leistbaren Preisen für alle zu ermöglichen, bieten wir unseren Mitgliedern wieder entsprechende Ermäßigungen an“, so AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

Die Preise für das Auftaktkonzert betragen für die Kategorie I 20 Euro (Normalpreis: 31 Euro) und für die Kategorie II 17 Euro (Normalpreis: 25 Euro). Vorverkaufskarten gibt´s im Service-Center des Brucknerhauses (Montag bis Freitag 10 bis18 Uhr) sowie telefonisch unter 0732 / 77 52 30 oder per E-Mail an [kassa@liva.linz] (mailto:kassa@liva.linz.at).

[Ein druckfähiges Bild zum Download finden Sie hier.]
(https://ooe.arbeiterkammer.at/service/presse/KOM_2021_Katharina_Winc
or_by_Katharina_Wincor.jpg)

Bildtext: Katharina Wincor dirigiert zum Auftakt der „AK Classics“ am 21. Oktober das Brucknerorchester Linz.

Fotohinweis: Katharina Wincor

Arbeiterkammer Oberösterreich
Hans Promberger
050 6906 2161
hans.promberger@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.